Duftnoten ätherischer Öle

Duftnoten

Die Klassifikation der Duftnoten ätherischer Öle wurde im 18. Jahrhundert von einem französischen Parfümier in Zusammenhang der Musiknoten erfunden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der Kopf-, Herz- und Basisnoten.

  • Kopfnoten:
    Bergamotte, Mandarine, Orange, Zitrone, Petitgrain Grapefruit, Teebaum, Lemongras, Kardamon, Cajeput, Litsea, Pfefferminze, Eukalyptus, Myrte, Kiefer, Wacholder, Rosmarin
  • Herznoten:
    Lavendel, Rose, Zypresse, Geranie, Kamille römisch, Kamille blau, Ingwer, Schafgarbe, Geranie, Jasmin, Ylang-Ylang, Manuka, Muskatellersalbei, Melisse, Origano, Majoran, Lorbeer, Fenchel, Anis, Ysop, Salbei, Eukalyptus, Myrte, Kiefer, Wacholder, Thymian, Zypresse, Neroli
  • Basisnoten:
    Zeder, Weihrauch, Sandelholz, Cistrose, Patchouli, Ingwer, Benzoe, Vanille, Angelika, Myrrhe, Pfeffer, Amyris, Iris, Immortelle, Johanniskraut, Vetiver, Rosenholz

Möchten Sie aus der Kombination Ihrer Lieblingsdüfte der Kopf-, Herz- und Basisnoten gerne Ihren ganz eigenen, individuellen Duft kreieren? Dann laden wir Sie ein, sich von unseren Vorschlägen für Damen- und Herrendüfte inspirieren zu lassen.