Legenden über ätherische Öle

Legenden

Die Legende der Myrte:

Die Myrte - Myrsine war eine wunderschöne Nymphe, Liebling der Göttin Minerva, von großer Schönheit und überirdischer Kraft und daher auch in den Kampfübungsplätzen, den Palästen und Stadien anzutreffen, wo sie die Sieger kränzte. Die Besiegten aber töteten Myrsine aus Hass. Aus Kummer verwandelte Minerva ihren toten Liebling in einen Myrtenstrauch, der Beeren trägt und auf dem sie ihre göttliche Liebe übertrug.
Griechen und Römer schmückten ihre jungfräuliche Braut mit einem Myrtenkranz, als Symbol für Unschuld, Schönheit, Liebe, Fruchtbarkeit und Unsterblichkeit.
Seither gilt sie als Schutzpflanze für die Liebenden.

 

Die Legende der Minze:

Die Minze - In der griechischen Mythologie liebte Pluto, der jüngere Bruder von Zeus und Poseidon, der Herrscher des Totenreiches, über alles die wunderschöne Nymphe "Myntha". Seine Frau Proserpina, die Göttin der Fruchtbarkeit,(griechisch Persephone) war aber äußerst eifersüchtig und beschloss in einem Wutanfall die Nymphe Myntha zu Tode zu trampeln und zu zerstören. Als letzten Liebesbeweis ließ Plutoein ewig währendes Kraut mit einem wundervollen Duft aus diesem Boden wachsenund er nannte dieses Kraut Mynthe (Minze).

 

Die Legende von Neroli:

Neroli - soll seinen Namen der Legende nach von der römischen Prinzessin Nerola im XVII erhalten haben. Damals erhielt man diesen Duft aus den frischen Blüten der süßen und bitteren Orangenbäume mittels Destillation oder auch als Duftwasser. Da sie diesen Duft über alles liebte, benetzte sie alle ihre Kleider damit, ihre Bäder und sogar ihre Handschuhe. So kam der Duft dieser Blüten zu dem Namen "Neroli".