Ätherische Öle und Zahnprobleme

Bei Zahnschmerzen sollte man zum Zahnarzt gehen. Kein ätherisches Öl kann den Zahnarztbesuch ersetzen!

In der Antike kamen folgende Öle zum Einsatz: Nelke dafür, dass es betäubend wirkt - allerdings ist das Öl sehr stark und kann falsch dosiert auch hautreizend sein. Man gab 1 Tropfen Nelkenöl auf einen Wattebausch um den schmerzenden Zahn zu betäuben. 

Teebaumöl  wurde zur Mundspülung benutzt. Äth. Manukaöl wirkt desinfizierend und entzündungshemmend.

Im Ayurveda wird Sesamöl zur Mundspülung verwendet.