Unsere AngeboteSolange der Vorrat reicht

Sonnenprodukte und Umwelt

Palau verbietet Sonnenschutzmittel zum Schutz der Korallenriffe

Sonnenprodukte und Umwelt

Palau, das erste Land der Welt, verbietet ab Januar 2021 gesetzlich die Verwendung von bestimmten Sonnenschutzmitteln, die Oxybenzon und Octinoxat enthalten, weil sie das Ökosystem verändern, in dem Korallen wachsen .: "Diese Inhaltsstoffe  schädigen Meer und Korallen".

Oxybenzon ist ein Filter, der in Tausenden von Sonnencremes enthalten ist, dem schädlichsten Wirkstoff unter den 10 verbotenen Chemikalien, und Octinoxat, das die Haut schützt und ultraviolettes Licht absorbiert, wie es in den weltweit verkauften Sonnenprodukten üblich ist aber das die Korallenstöcke für das Ausbleichen anfälliger macht. Auch die in den herkömmlichen Sonnenschutzmitteln enthaltenen Inhaltsstoffe Parabene und Triclosan wurden verboten.

Auch andere Regionen der Welt schließen sich den Verboten und Beschränkungen für die Verwendung von Sonnenschutzmitteln an, einschließlich der Insel Bonaire in der Karibik und Hawaii.

Eine 2015 in der Zeitschrift Archives of Environmental Contamination and Toxicology veröffentlichte Studie zeigt, dass Oxybenzon auch in der DNA der Korallen als endokrine Disruptoren eine hormonähnlicher Wirkungen entfalten, welche die Korallen schädigen..

Maitreya Natura ist es gelungen die Sonnencremen mittels eines speziellen Verfahrens so herzustellen, dass sie frei von Nanopartikeln und chemischen Lichtschutzfaktoren sind, dafür aber mit vielen Pflanzenextrakten wie Kamelie, Kamille Arganöl, Olivenöl, Sheabutter, Copaiba, Paranussöl, Mate-Tee, Kakadupflaume.

Alle unsere Produkte sind von der Bio-Kontrollstelle SUOLO & SALUTE, ICEA oder ABCERT geprüft und zertifiziert worden. 

Ohne schädliche Inhaltsstoffe für die Haut und der Meeresumwelt !

Für weitere Informationen schreiben Sie uns unter: info@maitreya-natura.com
oder rufen Sie uns an, unter: +39 0471 677733