#StayHome #StaySave

Welche ätherischen Öle können vorbeugend und immunmodulierend wirken?

Es stellt sich die Frage, welche ätherischen Öle sollte ich in dieser Zeit der Virusepidemie auswählen ?

Welche ätherischen Öle können vorbeugend und immunmodulierend wirken?

Wir versuchen hier Klarheit in diese Fragen zu bringen und haben einige Punkte aufgelistet, damit die Wahl besser getroffen werden kann. 

Es gibt ätherische Öle die vorwiegend auswurffördernd  vorwiegend antiviral oder vorwiegend immunmodulierend wirken. Einige ätherische Öle sind in ihrer Zusammensetzung ausgeglichen und deshalb auf allen drei Ebenen gleichermaßen wirksam. Wieder andere Öle werden als „Viruskiller“ angesehen, wobei sie jedoch hautreizend wirken können.

Also sollte man bei der Wahl aufmerksam vorgehen und je nach Verwendungszweck (Massageölmischung, Inhalation oder Duftlampe) geeignete Öle aussuchen. 

 

Ausgeglichene Öle

Folgende ätherische Öle wirken in ihrer Zusammensetzung vor allem antiviral (Monoterpene) atmungsfördernd, schleimlösend (Monoterpenoxyde), sowie immunregulierend (Monoterpenole). Sie können das Risiko einer Infektion der Bronchien reduzieren und die Psyche stärken. Sie sind in Grippezeiten sehr beliebt und eignen sich für die Duftlampe, für die Inhalation und auch in Massageölmischungen:

Für Erwachsene (0,5-1%ige Mischung) und Kinder ab 6 Jahren (0,1%- 0,5%ige Mischung):

Für Erwachsene:

 

Antivirale und immunmodulierende Öle

Folgende ätherische Öle wirken vorwiegend antiviral und immunmodulierend (Monoterpene und Sesquiterpene). Sie eignen sich in Massageölmischungen und in der Duftlampe.

 

„Viruskiller“

Folgende ätherische Öle werden als „Viruskiller“ bezeichnet (Monoterpenaldehyde) und eignen sich vor allem für die Raumbeduftung, weniger für die Haut da sie bei zu hoher Dosierung und empfindlicher Haut, hautreizend wirken können:

 

Immunmodulierende und auswurffördernde Öle

Folgende ätherische Öle sind vorwiegend immunmodulierend und besitzen eine auswurffördernde Wirkung (Monoterpenole). Sie können zur Inhalation und in Massageölmischungen verwendet werden:

 

Nadelbaumöle

Nadelbaumöle wirken vor allem stark antiviral (Monoterpene), gleichzeitig mild, besitzen einen balsamischen Duft und sind einfach in der Anwendung. Sie eigenen sich als Massageöl, Inhalationsöl und in der Duftlampe:

 

Für Aromatherapeuten

Folgende ätherische Öle sind vorwiegend antiviral, immunregulierend, antibakteriell und stark schleimlösend (phenolhaltig). Wegen des Phenolgehaltes sind diese nur für gesunde Erwachsene geeignet und im Normalfall sollten sie nur von Aromatherapeuten empfohlen werden:

 

 

Bezüglich der Dosierung können Sie bei uns die Dosierkärtchen anfragen.

Für weitere Informationen schreiben Sie uns unter: info@maitreya-natura.com
oder rufen Sie uns an, unter: +39 0471 677733