Ylang Ylang – das ätherische Öl für Sinnlichkeit

Ylang Ylang

Botanischer Name: cananga odorata
Pflanzenfamilie: Flaschenbaumgewächse (annonaceae)

 

Um 1 kg ätherisches Öl Ylang Ylang zu gewinnen, werden ca. 60 kg Blumen benötigt. Die empfindlichen Ylang Ylang Blüten des Flaschenbaumgewächses müssen noch vor Sonnenaufgang von Hand geerntet und sogleich abdestilliert werden, damit der wertvolle Duft dieses ätherischen Öles erhalten bleibt. Der Destillationsvorgang dauert ca. 15 bis 20 Stunden.
Dabei gehen 6 verschiedene ätherische Öle und Duftnuancen hervor:

  • Ylang Ylang Extra Supérieur – nach der 1. Viertelstunde
  • Ylang Ylang Extra – nach 1 Stunde
  • Ylang Ylang I – nach einer weiteren Stunde
  • Ylang Ylang II – bis zur 6. Stunde
  • Ylang Ylang III – bis zur 12. Stunde
  • Ylang Ylang komplett – am Ende der ungefähr 20 Stunden

In Indonesien werden Ylang Ylang Blüten aufgrund ihrer aphrodisierenden Wirkung in der Hochzeitsnacht auf das Bett des Brautpaares gestreut. In der Kosmetik ist es wegen seiner glättenden und entspannenden Eigenschaften bekannt und wird in sanften, entspannenden Gesichtsmassagen und in Cremes benutzt.

Körperliche Wirkung

Ylang Ylang hat eine positive, antidepressive Wirkung auf unseren Körper. Während des Klimakteriums und in Zeiten depressiver Verstimmungen kann es ein wertvoller Begleiter sein. Es hilft, seelische Krisenzeiten schneller zu überwinden und unterstützt das Herz von Personen, die sich leicht aufregen. Darüber hinaus lässt Ylang Ylang den Blutdruck sinken.

Seelische Wirkung

Durch seinen hohen Gehalt an Estern und Sesquiterpenen wirkt das ätherische Öl in hohem Maße entspannend, vermittelt Gefühle von Wärme und Geborgenheit. Ylang Ylang ist durch seinen sinnlichen Duft als Aphrodisiakum bekannt geworden und fehlt auch in den bekanntesten Düften der Parfümindustrie nicht (z.B. Chanel N°5).

Anwendungsmöglichkeiten

Wer diesen schweren, blumig-erotischen, femininen und süßen Duft mag, wird ihn in jeden Raum, in jedes Massageöl und in jedes Badewasser geben.

Vorsicht

Das ätherische Öl Ylang Ylang sollte nur sehr geringen Mengen und niemals pur verwendet werden, da es sonst zu Hautreizungen führen kann.