Myrtenöl – das ätherische Öl für die Schönheit

Myrte

Botanischer Name: myrtus communis
Pflanzenfamilie: Myrtengewächs (myrtaceae)

 

Unser ätherisches Myrtenöl stammt aus Marokko und wird dort durch die Wasserdampfdestillation der frischen Blätter und Zweige gewonnen. Sein Duft ist klar, frisch, kampferähnlich und süßkrautig. Damals gab es den Brauch, jungen Bräuten bei der Hochzeit einen Kranz aus Myrtenzweigen aufzusetzen, welches als Symbol für die Reinheit, Hoffnung und den Neubeginn galt. Myrtenöl kann unter anderem mit folgenden ätherischen Ölen gut vermischt werden: Bergamotte, Grapefruit, Ingwer, Lavandin, Lavendel, Limette, Lorbeer, Muskatellersalbei, Nelke, Wacholderbeere, Zimtrinde und Zitrone.

Körperliche Wirkung

Unser Myrtenöl gehört dem Cineol-Typ an und zeigt sehr gute Wirkungen auf den Respirationstrakt. Es ist insbesondere bei Katarrh, Husten, Bronchitis, Schnupfen und Grippe behilflich. Außerdem kann es sehr gut bei hyperaktiven, unsicheren und gestressten Kindern eingesetzt werden.

Seelische Wirkung

Der milde Duft des ätherischen Myrtenöls befreit den Atem, weitet die Brust und beruhigt die vom Alltag gestresste Seele. Bei Personen, die sich selbst nicht mögen, eine ungesunde Lebensweise führen oder sich falsch ernähren, ist Myrtenöl ein wertvoller Begleiter. Außerdem hilft es bei der Verarbeitung tief gehender Erlebnisse.

Anwendungsmöglichkeiten

In der Kosmetik wird es gerne bei entzündeter Haut eingesetzt. In Körper- und Massageölen und natürlich auch in entspannenden Badeölen pflegt und strafft es unsere Haut. Bei der Behandlung von fettiger Haut und Akne ist es in Form einer Kompresse hilfreich. Myrtenöl wird aber auch gegen Venenleiden verwendet. Es hat entstauende und gewebestraffende Eigenschaften.